Hochschulzugang (ohne Abitur)

Aus Infoboerse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Startseite > Themenbereiche > Hochschule > Hochschulzugang (ohne Abitur)

Inhaltsverzeichnis

1 Fernstudium Werkstofftechnik ohne Abitur

Frage

eine frage zu hochschulzulassung. ich habe keine abitur, dafür eine lehre zum industriemechaniker und 13jahre berufserfahrung im bereich wäremebhandlung, werkstoffkunde + eine weiterbildung zum industriemeister metall. nun möchte ich in einem fernstudium werkstofftechnik studieren an einer uni da es leider an einer fh nicht angeboten wird. ist das möglich?

Antwort

Informationen zum Thema Studieren ohne Abitur finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578

Am besten erkundigen Sie sich bezüglich der genauen Regelungen direkt bei der Studienberatung der jeweiligen Hochschule.

Zur Suche nach Fernstudienangeboten finden Sie Studien- und Hochschulführer auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=212 sowie Virtuelle Hochschulangebote und Informationen zum Fernstudium über die Seiten http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=214 und http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=213


2 Studienmöglichkeit mit Ausbildung Einzelhandelskaufmann

Frage

Hallo ich möchte mich gerne über Möglichkeiten eines Studiums informieren. Ich bin ..., habe eine abgeschlossene Ausbildung als Einzelhandelskaufmann und mehr als 2Jahre Berufserfahrung. Ich komme aus .... Welche Studiengänge kann ich mit diesen Vorrausetzungen belegen?

Antwort

Falls Sie kein Abitur besitzen, finden Sie Informationen zu den Studienmöglichkeiten auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 Informationen zu Rheinland-Pfalz: http://www.mbwjk.rlp.de/no_cache/wissenschaft/studieren-ohne-hochschulzugangs-berechtigung.html?sword_list%5B0%5D=studieren&sword_list%5B1%5D=ohne&sword_list%5B2%5D=abitur

Bezüglich der Hochschulzulassung kann Sie auch die Studienberatungsstelle der jeweiligen Hochschule beraten.

Mit Abitur steht Ihnen prinzipiell jede Fachrichtung offen. Allgemeine Informationen zum Studium sowie Studienführer finden Sie unter: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=117


3 Studienmöglichkeit mit Realschulabschluß

Frage

ich habe eine frage dir mir noch beantwortet hat und zwar geht es um Studium.ich habe hier in Deutschland einen Realschulabschluss gemacht und möchte auch Studieren aber da es ohne Abi nicht geht weiß ich nicht wie ich da hin kommen kannn??wie könnte ich jetzt eigentlich Studium anfangen was muss ich genau dafür tun??

Antwort

Um in Deutschland studieren zu können benötigen Sie in der Regel entweder die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife (Abitur). Beide Abschlüsse können Sie neben dem Gymnasium auch über berufliche Schulen erlangen. Zu den Möglichkeiten und Schulformen in Ihrem Bundesland kann Sie auch Ihre örtliche Arbeitsagentur beraten.

Einen Überlick über die Bildungswege in Deutschland bietet auch die Seite http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1.html

Es besteht auch die Möglichkeit, ohne Abitur zu studieren. Dazu benötigen Sie allerdings eine abgeschlossene Berufsausbildung und meist auch Berufserfahrung. Die Regelungen zur Zulassung sind in den Bundesländern unterschiedlich, Informationen dazu haben wir auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 zusammengestellt.


4 Fachhochschulstudium mit schulischen Teil der Fachhochschulreife und Ausbildung

Frage

ich besitze den schulischen Teil der Fachhochschulreife und habe nun eine zweieinhalbjährige Ausbildung zum Sport-und Gymnastiklehrer abgeschlossen (Sportschule ...).

Würde jetzt gerne wissen,ob ich nun die Möglichkeit habe an einer Fachhochschule zu studieren.

Antwort

Informationen zur Erlangung der Fachhochschulfreife in Baden-Württemberg finden Sie auf der Seite http://www.leu.bw.schule.de/bild/schul_ab-FHSR.html

Verordnungen zu Schulabschlüssen finden Sie zusammengestellt unter: http://www.leu.bw.schule.de/bild/SchulabVO.html

Ansprechpartner bei Fragen zum Schulsystem finden Sie unter http://www.leu.bw.schule.de/bild/fragen.html Das zuständige Schulamt wird Ihnen zur Frage der Anerkennung der Fachhochschulreife und damit verbundenen Studienberechtigung Auskunft geben können.


5 Studium ohne Abitur mit nachgewiesener Hochbegabung, finanzieller Förderbedarf

Frage

Möglichkeit eines Studiums im Erwachsenenalter mit Fachabi, Möglichkeiten der finanziellen Förderung. Eventuell liegt eine Hochbegabung vor, wo kann man den IQ-Test auswerten lassen?

Antwort

auf folgender Seite des deutschen Bildungsservers können Sie sich über die Möglichkeiten informieren, die es gibt, ohne Abitur zu studieren. Da es in den einzelnen Bundesländern verschiedene Regelungen gibt, sollten Sie sich unter den Links für die einzelnen Bundesländer genauer informieren. http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578

Über das Thema Studienfinanzierung können Sie sich von dieser Seite aus informieren, in dem Sie sich über die relevanten Links „durchklicken“: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=425

Über die verschiedensten Belange von Studierenden (z.B. Beratungsstellen) können Sie sich über folgende Seite informieren: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4481

Bezüglich des Themas Hochbegabung und Intelligenztests finden sich Informationen über diesen Link: http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=30190


6 Hochschulzulassung in Sachsen nach Studienabbruch

Frage

15 Jahre nach einem erfolglosen Informatikstudium möchte ich Luft- und Raumfahrttechnik studieren. (Fernstudiengang). Das sächsische Hochschulgesetzt >verlangt< (nicht ermöglicht!) jedoch, daß jemandem, der schon 8 Semester ohne bestandenes Diplom oder Vordiplom studiert hat, die Immatrikulation versagt wird. Dieses Gesetz ist wohl eindeutig zur Verhinderung von "notorischen Dauerstudenten" gedacht. Sowohl das Dekanet, als auch Immatrikulationsamt und ASTA, sowie ein Mitarbeiter des zuständigen Ministeriums sehen hier keinerlei Spielraum - auch nicht für Fälle, für die das Gesetz wohl nie gedacht war.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß dieses Gesetz mit Bundesgesetz oder EU-Recht konform geht, da hier die freie Wahl der Ausbildung doch extrem beschnitten wird. Das Gesetz sieht hier (bewußt) keinerlei Fachbindung vor, also ist nach 8 Semestern für immer Schluß in allen Fächern.

Haben Sie hier Ideen oder Namen, die mir weiterhelfen können ? Leider finde ich auch keinen Draht zu einem übergeordneten (Bundes-) Ministerium, da wohl das Hochschulwesen fast komplett in Länderhoheit liegt.

Antwort

Offenbar haben Sie bestehende Möglichkeiten bereits weitgehend ausgelotet, leider kann ich Ihnen keine darüber hinausgehenden Optionen nennen. Evt. könnten Sie sich von einem Fachanwalt für Hochschulrecht beraten lassen, ob es außer einer Verfassungsklage noch andere rechtliche Möglichkeiten gibt. Vielleicht könnten Sie Ihre Frage auch in dem (Online-)Forum für Hochschulrecht http://www.recht.de/phpbb/viewforum.php?f=22&sid=7a8736617d06451f39104b3b06f5d8b5 formulieren, das Sie auf folgender Bildungsserver-Übersichtsseite finden: Rechtsberatung (Studierende) http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=194 . Ich bedaure, Ihnen keine andere Auskunft geben zu können.


7 Studium ohne Abitur, Zuerkennung der Fachhochschulreife

Frage

ich habe in Baden-Württemberg ein Wirtschaftsgymnasium besucht. Das Abitur habe ich allerdings nicht geschafft, und dann die Schule abgebrochen. Anschließend habe ich eine Ausbildung im dualen System erfolgreich abgeschlossen. Da ich mich jetzt allerdings für ein Studium interessiere, würde mich interessieren, welche Möglichkeiten ich dabei habe. Bei Wikipedia steht auch "Abgängern wird nach der 12. Jahrgangsstufe unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife zuerkannt." Leider konnte ich keine Informationen finden unter welchen Voraussetzungen. Ich weiß auch nicht wo bzw. an wen ich mich diesbezüglich wenden könnte.

Antwort

unter folgendem link http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 finden Sie umfangreiche Informationen auf dem Deutschen Bildungsserver zum Thema "Studieren ohne Abitur", auf der Sie auch detaillierte Informationen der einzelnen Bundesländer finden. Falls Sie ein Studium in BW anstreben, ist für Sie auch die Seite http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=31823 interessant.


8 Bestätigung der Hochschulzugangsberechtigung ohne Abitur

Frage

Mein Sohn hat einen FOS-Abschluss (NRW), abgeschlossenen Berufsausbildung und Berufserfahrung und möchte nun in Italien studieren. Um ihn an der Hochschule zuzulassen wünscht man auch eine Bestätigung, dass er mit seinen schulischen Abschlüssen und beruflichen Erfahrungen in NRW (oder Deutschland) die Vorraussetzung erfüllt, hier eine Fachhochschule oder Hochschule besuchen zu können. Diese Bestätigung würde ausreichen, um ihn an der Universität aufzunehmen, und ihn dieses fachspezifische Studium absolvieren zu lassen. (nach Aufnahmeprüfung) Leider finde ich hierzulande keine Stelle, die mir dieses bestätigt. Es gibt Zeugnisanerkennungsstellen für Ausländer in Deutschland- aber mir ist keine Stelle bekannt, die jemandem seine schulischen und beruflichen Qualifikationen in der Art bestätigt, dass er im Ausland ein Studium wie hier aufnehmen könnte.

Antwort

Da Ihr Sohn offensichtlich die Voraussetzungen für ein Studium ohne Abitur in NRW besitzt, müßten Sie diese Bestätigung ggf. vom Wissenschaftsministerium NRW erhalten können, bzw. man müßte Ihnen dort die zuständige Stelle nennen können. http://www.innovation.nrw.de/StudierenInNRW/Hochschulzugang/index.html

Möglicherweise kann Ihnen diese Bestätigung auch eine der Hochschulen in NRW ausstellen, da diese ja auf Grund der Verordung und der Zugangsprüfung über die Zulassung zum Studium entscheidet.


9 Studium im Bereich Tourismus ohne Abitur

Frage

Ich mache im Moment eine Ausbildung zum Chemielaboranten! Ich würde aber gerne nach dem Abschluss dieser Ausbildung ein Studium in Richtung Tourismus beginnen! Leider hab ich kein Abitur, sondern nur Realschulabschluss! Können Sie mir sagen ob ein Studium trotzdem möglich wäre?

Antwort

Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie auf folgender Seite: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 Die Studienberatungsstellle der Hochschule, an der Sie studieren möchten, kann Ihnen genaue Auskünfte zur Zulassung geben.

Zu den Qualifikationsmöglichkeiten im Tourismus ist sicher auch folgender Artikel interessant: http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=35181 Zur weiteren Suche nach Qualifikationsmöglichkeiten: http://infobub.arbeitsagentur.de/kurs/index.jsp

Falls Sie in Erwägung ziehen, das Abitur nachzuholen, finden Sie Informationen zum Zweiten Bildungsweg unter http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4479


10 Sonderschullehrer in Baden-Württemberg ohne Abitur

Frage

Über meine Internetrecherchen bezügl. "Studieren ohne Abi" bin ich auf Ihre e-mail Adresse gestoßen. Ich habe den mittleren Bildungsabschluss (Mittlere Reife) und eine abgeschlossene Berufsausbildung als Friseurin (Geselle) und absolviere zur Zeit ein einjähriges berufsvorbereitendes Praktikum an einer Sonderschule für Körperbehinderte. Ich hatte bisher vor in das Berufsschullehramt für Friseure zu gehen. Da mir das Praktikum an der Sonderschule aber sehr gut gefällt könnte ich mir jetzt auch vorstellen in diesen Bereich (Sonderschulpädagogik) oder einen der nahe an diesem liegt zu wechseln. Meine Frage ist jetzt, ob Sie mir vielleicht sagen können wie ich schnellst möglichst in Baden-Württemberg dieses Ziel erreichen könnte.

Antwort

Bitte beachten Sie, der Bildungsserver ist ein Internetkatalog, es kann lediglich auf Informationen und Institutionen im Internet verwiesen werden. Rechtliche Auskünfte oder persönliche Beratung können nicht gegeben werden, mit den betreffenden Stellen müssten Sie sich selbst in Verbindung setzen. Unter den folgenden Links finden Sie Informationen zum Hochschulzugang ohne allgemeine Hochschulreife in Baden-Württemberg. Voraussetzung ist im Allgemeinen wohl grundsätzlich mittlerer Bildungsabschluss plus Berufsausbildung und -erfahrung oder Weiterbildungsabschluss für ein fachnahes Studium oder eine Eignungsprüfung für ein Studium ohne fachlichen Bezug zur Ausbildung. http://mwk.baden-wuerttemberg.de/themen/studium/hochschulzugang/ Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg: Hochschulzugang in Baden-Württemberg

http://www.wege-ins-studium.de/baden-wuerttemberg.html Portal "Wege ins Studium": Hochschulzulassung Baden-Württemberg (siehe "Fragen")

Informationen zum Studium der Behinderten- und Sonderpädagogik (auch in Baden-Württemberg) finden Sie auf folgender Bildungsserver-Übersichtsseite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=1381

Gegebenenfalls müssten Sie sich an die Hochschulen selbst wenden und individuelle Zugangsmöglichkeiten erfragen. Es gibt auch die Möglichkeit der Ausbildung zum Fachlehrer an Sonderschulen in Baden-Württemberg, hier ist jedoch wohl eine Erzieherausbildung oder ein Weiterbildungsabschluss erforderlich. Auch hier müssten Sie sich mit den betreffenden Einrichtungen selbst in Verbindung setzen. Ein gradliniger Weg ist wohl nicht vorgegeben. http://www.kultusportal-bw.de/servlet/PB/-s/4v4sl211hxcmcqp4jvl1c8le6c1hrldms/menu/1191006/index.html Fachlehrer an Sonderschulen in Baden-Württemberg


11 Studium ohne Abitur

Frage

Ich habe Interesse an einem Studium ohne Abitur. Dennoch habe ich keine Vorstellung was dies bedeutet. Ich habe die letzten 3 Jahre das Abendgymnasium besucht (ohne Abschluß). Wo kann man sich über ein Studium ohne Abitur informieren?

Antwort

Informationen zum Hochschulzugang ohne allgemeine Hochschulreife finden Sie auf folgender Bildungsungsserver-Übersichtsseite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 , dort finden Sie auch Informationen zu einzelnen Bundesländern.

Weitere Informationen gibt es auf der Website Wege ins Studium unter dem Punkt Zulassungsvoraussetzungen http://www.wege-ins-studium.de/voraussetzungen.html bzw. Zulassungsvoraussetzungen in Sachsen http://www.wege-ins-studium.de/sachsen.html , dort ist auch ein E-Mail-Kontakt zum Sächsischen Wissenschaftsministerium angegeben. Außerdem müssten Sie direkt bei der Hochschule Ihrer Wahl konkrete Auskünfte erhalten können.


12 Zugang zum Fachhochschulstudium in Rheinland-Pfalz

Frage

das Studieren an einer Fachhochschule ist (in Rheinland-Pfalz) auch ohne Abitur / Fachhoschulreife / Allgemeine Hochschulreife möglich. Voraussetzung dafür ist u.a. ein Notendurchschnitt in der Berufsausbildung von mindestens 2,5 ! Bezieht sich dieser Durchschnitt auf das IHK-Zeugnis oder das Abschlusszeugnis der Berufsschule ?

Und noch eine Frage zum Schulabschluss: Ich habe Mittlere Reife (10.Klasse Realschule), Berufsausbildung zum Industriekaufmann, Weiterbildung zum "Staatlich geprüften Betriebswirt, Schwerpunkt Logistik" und Betriebswirtschaftliches Fernstudium.

Hat man durch die Ausbildung / Weiterbildungen einen höheren Schulabschluss, bspw. die Fachhochschulreife ??

Antwort

Bezüglich des Notendurchschnitts finden Sie eine Erläuterung in den Informationsblättern des Wissenschaftsministeriums: http://www.mbwjk.rlp.de/no_cache/wissenschaft/studieren-ohne-hochschulzugangs-berechtigung.html?sword_list%5B0%5D=studieren&sword_list%5B1%5D=ohne&sword_list%5B2%5D=abitur dort heißt es: "Nachweis einer mit qualifiziertem Ergebnis abgeschlossenen Berufsausbildung: Dies bedeutet, dass der Ausbildungsabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 oder besser erworben sein muss. Bei einer Berufsausbildung nach dem Berufsausbildungsgesetz oder der Handwerksordnung ist dieser Gesamtnotendurchschnitt aus den Noten der Berufsausbildungsabschlussprüfung und dem Abschlusszeugnis der Berufsschule zu bilden."

Es handelt sich also um den Durchschnitt aus IHK-Zeugnis und Berufsschulzeugnis.

Bezüglich der Erlangung eines höheren Schulabschlusses durch die Ausbildung lassen Sie sich am besten von Ihrem zuständigen Schulamt beraten. Adressen der Schulaufsicht in Rheinland-Pfalz: http://www.add.rlp.de/add/broker?uMen=309207f3-5687-8ff3-3e2d-c13e9246ca93

Zu den Möglichkeiten des Nachholens von Schulabschlüssen finden Sie Informationen unter http://www.mbwjk.rlp.de/bildung/weiterbildung/schulabschlusskurse.html und http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1_3_RPF.html


13 Studium Zahnmedizin ohne Abitur

Frage

auf der Internetseite "deutscher Bildungsserver" konnte ich mich schon etwas informieren was es für Möglichkeiten gibt, auch ohne Abitur zu studieren. Doch sehe ich das richtig, das Zahnheilkunde davon ausgenommen ist? Ich denke, Sie können mir Antwort darauf geben und würde mich sehr freuen, eventuelle Möglichkeiten bzw. wie ich jetzt weiter vorgehen könnte, in Erfahrung zu bringen.

Antwort

Bitte beachten Sie, der Bildungsserver ist ein Internetkatalog, es kann lediglich auf Informationen und Institutionen im Internet verwiesen werden, weiterführende bzw. rechtliche Auskünfte können nicht gegeben werden. Wie Sie feststellen, ist der Bildungsserver-Übersichtsseite zum Studieren ohne Abitur zu entnehmen, dass ein Studium der Zahnheilkunde in den Bundesländern Berlin und Brandenburg derzeit nicht möglich ist. Dies entspricht den Informationen auf der Seite

http://www.wege-ins-studium.de/voraussetzungen.html Studieren ohne Abitur: Zulassungsvoraussetzungen in einzelnen Bundesländern

der Website Wege ins Studium. Demzufolge werden in Brandenburg keine entsprechenden Studiengänge angeboten und gelten in Berlin die Regelungen nur für Studiengänge, die nicht über die ZVS angeboten werden. Dies gilt jedoch nicht in allen Bundesländern. Derselben Seite ist zu entnehmen, dass ein solches Studium z.B. in Hamburg oder Schleswig-Holstein vom Grundsatz her möglich ist, nach weiteren Bundesländern müssten Sie dort selbst recherchieren. Die Kontaktadressen der jeweiligen Wissenschaftsministerien der Bundesländer finden Sie dort auch, zu einer Kontaktaufnahme müssten Sie sich direkt dorthin wenden. Weitere Informationen zu Bundesländerregelungen und Kultus- bzw. Wissenschaftsministerien finden Sie auch auf der Seite

http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1_4.html 3. Bildungsweg - Studieren ohne Abitur der Bundesagentur für Arbeit.


14 Studium ohne Abitur über Meisterprüfung für MTLA

Frage

ich möchte sehr gerne ohne Abitur studieren. Ich bin fertige MTLA und arbeite derzeit auch in diesem Beruf. Man muss drei Jahre in diesem Beruf arbeiten, dass man studieren kann. Ich habe aber auch gelesen, wenn man eine sogenannte Meisterprüfung abgelegt hat, kann man auch studieren. Braucht man dazu auch eine Berufserfahrung? Können Sie mir sagen, ob das auch für alle Bundesländer gilt? Was bedeutet genau die Meisterprüfung bei einer MTLA? Ich möchte Fach-MTLA machen, ist das dann die sogenannte Meisterprüfung?

Antwort

Die Meisterprüfung gibt es nur in den Bereichen Handwerk und Industrieproduktion. Für Laborberufe besteht die Möglichkeit der Aufstiegsfortbildung als Techniker(in), siehe zum Beispiel Biotechnik (es sind auch andere Schwerpunkte denkbar) http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=6316 Hier finden Sie auch Informationen zu den Voraussetzungen (Menüpunkt Ausbildung > Zugangsvoraussetzungen).

Weitere Informationen zu den Weiterbildungsmöglichkeiten für MTLA finden Sie in der Datenbank KursNet http://infobub.arbeitsagentur.de/kurs/index.jsp in der linken Spalte über den Menüpunkt "Suche über Ausgangsberuf".

Sowie über die Seite Gesundheitsberufe (nichtärztliche): http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul3/modul_3_2_11_NICHTAERZTLGES.html

Welche Studienmöglichkeiten Ihnen mit der Qualifikation als Technikerin offen stehen erfahren Sie über die jeweiligen Studienberatungsstellen oder Ministerien. Informationen zum Studium ohne Abitur in den Bundesländern finden Sie über die Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578


15 Studium ohne Abitur, Sachsen-Anhalt

Frage

Informationen zum Studium ohne Abitur in Sachsen-Anhalt, Nachholen von Bildungsabschlüssen.

Antwort

Informationen und Ansprechpartner zum Studieren ohne Abitur in Sachsen-Anhalt finden Sie unter folgenden Links:

http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/index.php?id=7159 Sachsen-Anhalt: Hochschulzugang: Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung

http://www.wege-ins-studium.de/sachsen-anhalt.html Netzwerk Wege ins Studium: Zulassungsvoraussetzungen: Sachsen-Anhalt: Möglichkeiten des Hochschulzugangs

Informationen und Ansprechpartner zum Studieren ohne Abitur in anderen Bundesländern auch hier:

http://www.wege-ins-studium.de/voraussetzungen.html Netzwerk Wege ins Studium: Zulassungsvoraussetzungen: Bundesländer-Übersicht

http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 Bildungsserver-Übersichtsseite: Hochschulzulassung - Studieren ohne Abitur

Der Erwerb der Fachhochschulreife wäre evt. leichter zu realisieren, als der Erwerb des Abiturs, evt. wäre deshalb eher das Studium an einer Fachhochschule anzustreben, nach entsprechenden Studiengänge kann recherciert werden unter:

http://www.studieren-in-sachsen-anhalt.de/ Studieren in Sachsen-Anhalt

http://www.hochschulkompass.de/ Hochschulkompass

Der Erwerb der Fachhochschulreife ist z.T. auch über berufsbildende Schulen möglich, die Fachoberschule kann mit abgeschlossener Berufsausbildung evt. verkürzt absolviert werden, siehe:

http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/index.php?id=12162 Sachsen-Anhalt: Berufliche Schulen (s. z.B. Fachoberschule)

Teils ist die Fachhochschul- oder Hochschulreife auch über Zusatzqualifikationen während der Ausbildung möglich, siehe auch:

http://www.ausbildung-plus.de/azubis/info_zq/zq/224.html Ausbildung-Plus: Zusatzqualifikationen zur Ausbildung: Erwerb der Fachhochschul- oder Hochschulreife

http://www.ausbildung-plus.de/ Ausbildung-Plus

Zweiter Bildungsweg siehe:

http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/index.php?id=7210 Zweiter Bildungsweg in Sachsen-Anhalt, Abendgymnasium ff.

Beratungsstellen zur Weiterbildung siehe:

http://www.iwwb.de/beratung/ Infoweb Weiterbildung: Beratungsstellen


16 Studium Wirtschaftspsychologie mit Fachhochschulreife

Frage

ich habe den schulischen Teil der Fachhochschulreife und schließe nächstes Jahr meine Ausbildung zur Bürokauffrau ab. Danach würde ich gerne Wirtschaftspsychologie studieren, was man jedoch meist nur an einer Universität studieren kann. Gibt es eine Möglichkeit auch mit dem Abschluss der Fachhochschulreife an einer Universität zu studieren?

Antwort

Mit der Suche beim Hochschulkompass lassen sich auch einige Studienangebote für Wirtschaftspsychologie an Fachhochschulen finden, siehe

http://www.hochschulkompass.de/ Hochschulkompass (Pfad: Studium / grundständiges Studienangebot / erweitertes Suchformular, (Stichwort Wirtschaftspsychologie im Feld "Fach"))

Leider geben Sie nicht an, in welchem Bundesland Sie studieren wollen. Es gibt in allen Bundesländern formell die Möglichkeit, ohne Abitur zu studieren, die Bedingungen sind unterschiedlich. Auskunft dazu müssten die jeweiligen Hochschulen geben können, da diese die landesrechtlichen Regelungen anwenden müssen. Weitere Informationen und Ansprechpartner siehe auch:

http://www.wege-ins-studium.de/voraussetzungen.html Hochschulzugänge für qualifizierte Berufstätige ohne Abitur: Zulassungsvoraussetzungen in einzelnen Bundesländern

http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1.html Schulabschlüsse: 1. - 3. Bildungsweg

http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 Übersichtsseite: Studieren ohne Abitur

Der Erwerb der Fachhochschulreife ist z.T. in verschiedenen Bundesländern auch über berufsbildende Schulen möglich, die Berufs- oder Fachoberschule kann mit abgeschlossener Berufsausbildung evt. verkürzt absolviert werden, siehe:

http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=401 Schullaufbahnberatung

http://www.ausbildung-plus.de/azubis/info_zq/zq/224.html Ausbildung-Plus: Zusatzqualifikationen zur Ausbildung: Erwerb der Fachhochschul- oder Hochschulreife

http://www.ausbildung-plus.de/ Ausbildung-Plus


17 Bachelorstudium ohne Abitur, berufliche Weiterbildung

Frage

Ich habe eine Ausbildung als Techn. Zeichnerin im Maschinenbau mit langjähriger Erfahrung in der Konstruktion plus Weiterbildung zum Techn. Fachwirt IHK in Teilzeit, Weiterbildung zum Techn. Betriebswirt IHK in Vollzeit.

Seit ... arbeite ich in der Internen Revision. Und hier beginnt mein Problem mit meiner Weiterbildung. Meine Zulassung zum CIA- Examen am Institut Interne Revision wurde wegen eines fehlenden Hochschulabschlusse abgelehnt. Ich werde erst 2012 zur Prüfung vorgelassen, vorausgesetzt ich kann 6 Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen.

Da mir dieses CIA- Examen als Sicherheit für meine berufliche Zukunft sehr wichtig ist, möchte ich in relativ kurzer Zeit (2 Jahre) den Bachelor- Studiengang in Teilzeit nachholen.

Eine Zusatzqualifikation zum Internationalen Bilanzbuchhalter wurde ebenfalls wegen fehlendem Hochschulstudiums abgelehnt. Ein Arbeitskollege mit BA- Studium und 1/2 "Lebens"- Berufserfahrung wurde zugelassen.

Ich denke, dass ist in unserem Land eine grundsätzliche Frage. Auf der einen Seite wird für den 2. Bildungsweg geworben, auf der anderen Seite gibt es keinerlei Anerkennung oder Gleichstellung mit den Studienabgängern. Ganz gleich, ob Sie sich mit dem Techn. Betriebswirt IHK bewerben - da werden Sie nur belächelt- oder aber Sie wollen sich ständig weiterbilden.

Mit meiner beruflichen Weiterbildung bin ich meines Wissens am Ende angekommen, oder sehen Sie das anders?

In Bayern wird im Juni ein Gesetz verabschiedet, dass auch Meistern ermöglicht zu studieren. Gibt es etwas vergleichbares in Baden-Württemberg?

Antwort

Es gibt formell in allen Bundesländern die Möglichkeit, ohne Abitur zu studieren, allgemeine Informationen dazu finden Sie auf der Bildungsserver-Übersichtsseite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 Hochschulzulassung - Studieren ohne Abitur

Detaillierte Informationen auch zum Zugang in einzelnen Bundesländern finden Sie unter folgenden Links:

http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1_4.html Bundesagentur für Arbeit: Studieren ohne Abitur

http://www.wege-ins-studium.de/voraussetzungen.html Netzwerk Wege ins Studium: Zulassungsvoraussetzungen - Hochschulzugänge für qualifizierte Berufstätige ohne Abitur

Zu Baden-Württemberg:

http://www.wege-ins-studium.de/baden-wuerttemberg.html Netzwerk Wege ins Studium: Zulassungsvoraussetzungen - Baden-Württemberg

http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/hefte/BBZ_08_Nachholen_schulischer_Abschluesse_Studieren_ohne_Abi.pdf Online-Broschüre der Bundesagentur für Arbeit zum Nachholen schulischer Abschlüsse und Studieren ohne Abitur (Informationen zu Baden-Württemberg ab S. 18)

Unter beiden Links finden Sie auch Adressen von Ansprechpartnern in den zuständigen Ministerien. Evt. wenden Sie sich direkt an die Hochschule Ihrer Wahl, da diese die landesrechtlichen Regelungen umsetzen muss und letzlich die Entscheidung trifft. Die Bedingungen zum Studieren ohne Abitur sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. Vorausgesetzt wird meist eine abgeschlossene Berufsausbildung und einschlägige Berufserfahrung, auch Weiterbildungsabschlüsse wie der Meister oder der Staatlich geprüfte Techniker ermöglichen in verschiedenen Bundesländern einen Zugang. Es gibt Zugangsprüfungen, Eignungsgespräche oder ein Probestudium, die letzte Entscheidung trifft in der Regel die Hochschule. Bildungsgänge in der beruflichen Weiterbildung sind häufig uneinheitlich und unterliegen in geringerem Maße zentralen Regelungen, von daher lassen sich Zulassungsvoraussetzungen oder Anerkennung schwer per se beurteilen. Ein weiteres Instrument, das jedoch noch in den Kinderschuhen bzw. der Erprobungsphase steckt, ist die Anerkennung beruflicher Kompetenzen für ein Hochschulstudium. Informationen dazu finden Sie z.B. unter folgenden Links:

http://www.his.de/abt2/ab22/aktuell/abs15 HIS: Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge

http://ankom.his.de/index.php Ankom: Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge

M.W. gibt es dazu jedoch derzeit noch keine Regelunge, sondern lediglich Projekte, von daher ist es fraglich, ob diese Entwicklungen zur Zeit praktischen Nutzen für Sie haben können bzw. eine Nachfrage Erfolg bringt.


18 Studium Elementarbereich ohne Hochschulzugangsberechtigung

Frage

ich würde gerne ab dem WS 2009 "Erziehung und Bildung im Kindesalter" studieren. Können Sie mir nun weiterhelfen, welche Möglichkeiten ich habe. Ich habe keine Fachhochschulereife. Mittlere Reife und die abgeschlossene Berufsausbildung der staatlich anerkannten Erzieherin mit Berufserfahrung von vier Jahren. Hab ich mit diesen Vorraussetzungen eine Chance, muss ich einen Eignungstest machen?

Antwort

über die Voraussetzungen für ein Studium "Erziehung und Bildung im Kindesalter" lassen sich keine einheitlichen Aussagen treffen, da die Zugangsbedingungen an den verschiedenen Hochschulen unterschiedlich geregelt sind. Durchaus gibt es jedoch an einigen Einrichtungen die Möglichkeit, sich durch eine abgeschlossene Erzieherinnenausbildung und Berufserfahrung für das Studium zu qualifizieren.

Ich empfehle Ihnen zur grundlegenden Information die Publikationen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zum Thema Ausbildung von Erzieherinnen (http://www.gew.de/Publikationen_Kita.html#Section25499), darunter insbesondere eine Tabelle mit allen Studienangeboten und ihren jeweiligen Besonderheiten wie z.B. auch Zugangsvoraussetzungen oder Kosten etc. (Stand Januar 2008): http://www.gew.de/Binaries/Binary27928/Erz-Tabellen-3.pdf

In dieser Übersicht sind auch die Homepages der Institutionen sowie die entsprechenden Ansprechpartner genannt, an die Sie sich für konkrete Nachfragen wenden sollten.

Auch der Deutsche Bildungsserver bietet auf folgender Seite einen Zugang zu den bundesweiten Studienangeboten: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3432


19 Fernstudium Sozialpädagogik ohne Abitur

Frage

ich möchte Sozialpädagogik auf einer Fachhochschule studieren. Allerdings habe ich zwei Kinder und es ist sehr schwer mit denen eine ganztägige Schule zu besuchen. Daher meine Bitte, schicken sie mir Auskünfte, wie ich tatsächlich ohne Abi studieren kann.

Antwort

Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 zusammengestellt. Da von Bundesland zu Bundesland und von Hochschule zu Hochschule die Zulassungsvoraussetzungen sich unterscheiden können, wenden Sie sich am besten auch direkt an eine Fachhochschule, an der Sie studieren möchten, und lassen sich dort beraten.

Es besteht auch die Möglichkeit, per Fernstudium zu studieren. Informationen zum Fernstudium finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=245

Nach Studiengängen suchen können Sie zum Beispiel im Hoschulkompass: http://www.hochschulkompass.de/ oder bei KURSNet http://infobub.arbeitsagentur.de/kurs/index.html Über die erweiterte Suche können Sie auch Unterrichtsformen wie Fernstudium auswählen.

Die Fachhochschule Potsdam und die Fachhochschule Wiesbaden bieten beide den Online-Fernstudiengang "Bachelor of Arts: Soziale Arbeit" an: Potsdam: http://sozialwesen.fh-potsdam.de/basa-online.html Wiesbaden: http://web-1k.rz.fh-wiesbaden.de/go.cfm/fb/0/sid/0/sprachid/1/page/:genpage(:fb:0:sprachid:1:kopfid:5561).html

Informationen bietet auch die Zentrale für Fernstudien an Fachhochschulen: http://www.zfh.de/

Die Fernuniversität Hagen bietet einen Studiengang Bildungswissenschaft an: http://babw.fernuni-hagen.de/

Auskünfte zur Ausbildung im Bereich Sozialpädagogik kann Ihnen auch der Berufsverband für Soziale Arbeit geben: http://www.dbsh.de/


20 Zugang Lehramtsstudium mit Abschluß Handelsfachwirt

Frage

Seit letztem Sommer gibt es das sogenannte Meisterstudium. Die ..., bei der ich meinen Handelsfachwirt erworben habe und an der ich inzwischen auch als Dozent tätig bin, hat mir mitgeteilt daß dieser Abschluß inzwischen als allgemeine Fachhochschulreife anerkannt wird. Bedeutet das, ich kann Berufsschullehrer studieren? Wer kann mir detailierte Auskunft geben? Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Antwort

Bitte beachten Sie, der Deutsche Bildungsserver ist ein Internetkatalog für Bildungsinformation, d.h. es kann lediglich auf vorhandene Informationen und Institutionen im Internet verwiesen werden - rechtliche Auskunft, individuelle Beratung o.ä. kann nicht gegeben werden. Hinsichtlich der Anerkennung Ihres Abschlusses könnten Sie sich mit der jeweiligen Zeugnisanerkennungsstelle in Verbindung setzen, Auskunft kann evt. auch die IHK http://www.muenchen.ihk.de geben.

http://www.stmuk.bayern.de/km/schule/schularten/berufliche/zeugnisanerkennung/index.shtml Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern (Die Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern ist die bayerische Landesstelle für die Bewertung von Zeugnissen als Nachweis der Hochschulreife, der Fachhochschulreife, eines mittleren Schulabschlusses oder des erfolgreichen Hauptschulabschlusses.)

http://www.anabin.de/xml/xmlStellenListe.asp?ID=100 Weitere Stellen für Zeugnisanerkennung

Hinsichtlich des Lehramtsstudiums und der Zulassungsvoraussetzungen müssten Sie sich an das jeweilige Kultusministerium wenden, zum Lehramt an beruflichen Schulen in Bayern siehe z.B. http://www.km.bayern.de/km/lehrerbildung/berufliche_schulen/index.shtml Lehramt an beruflichen Schulen in Bayern: Lehrkräfte des Höheren Dienstes und Fachlehrer

Aus: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus: Lehrerbildung http://www.km.bayern.de/km/lehrerbildung/

Weitere Ansprechpartner zur Lehrerausbildung in den Ländern: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=5838

Für das Lehramt an beruflichen Schulen (Lehrkräfte des höheren Dienstes) ist in der Regel ein Universitätsstudium + Vorbereitungsdienst erforderlich, Voraussetzung ist in der Regel die allgemeine Hochschulreife. Fachlehrer als Lehrkräfte des gehobenen Dienstes benötigen i. d. R. eine einschlägige Berufsausbildung + Berufserfahrung als Voraussetzung für den Vorbereitungsdienst.

Informationen zum Studieren ohne Abitur finden Sie unter folgendem Link http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1_4.html ,

Regelungen der Bundesländer im Detail unter http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1_4.html#laenderregelungen


Eine Vegütung ist voraussichtlich für den Vorbereitungsdienst für Fachlehrer vorgesehen, für ein Lehramtsstudium müssten Sie sich über entsprechende Möglichkeiten informieren und sich selbst mit den betreffenden Anbietern in Verbindung setzen, siehe dazu auch folgende Bildungsserver-Übersichtsseite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=425 Ausbildungsförderung

Dort finden Sie unter anderem auch Informationen zur elternunabhängigen Förderung nach BAföG, Stiftungen, Stipendienvergabe, Bildungsfonds und Übersichten zu verschiedenen Möglichkeiten der Studienfinanzierung.

Bildungsserver-Übersichtsseiten zur Leherer-Ausbildung:

http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=816 Lehrerbildung

http://www.fwu.de/dbs/lehrer-werden/ Lehrer werden


21 Studienberechtigung mit Fachhochschulreife

Frage

ich habe eine Frage die mich sehr beschäftigt, und zwar würde ich gern mein Fachabi Technik oder Wirtschaft machen. Könnte ich somit alle Studienfächer an einer Fachhochschule besuchen? Beispiel: Mediengestaltung!?

Antwort

Mit der Fachhochschulreife haben Sie im Prinzip Zugang zu allen Fächern der Fachhochschulen. Es gelten jedoch die jeweiligen landesrechtlichen Regelungen und die Zulassungsbstimmungen der jeweiligen Hochschulen. Verbindliche Auskünfte zur Zulassung kann Ihnen die jeweilige Fachhochschule geben. http://www.bildungsserver.de/glossarset.html?Id=78&sp=0&

Die Fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium bestimmter Fächer an Fachhochschulen und Universitäten. http://www.bildungsserver.de/glossarset.html?Id=77&sp=0&


22 Medizinstudium ohne Abitur in Niedersachsen

Frage

Ich habe gehört das in Niedersachsen möglich ist ohne Abitur Medizin studieren zu könnnen. Ist das korrekt? Kann ich mit Fachabitur Sozial- und Gesundheitswesen, der dreijährigen Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten und der zweijährigen Ausbildung zum Rettungsassistenten an einer der Hochschulen Medizin studieren?

Antwort

Informationen zum Studium ohne Abitur in Niedersachsen finden Sie auf folgenden Seiten: http://www.mwk.niedersachsen.de/master/C734107_L20 und http://www.studieren-in-niedersachsen.de/ohne-abitur.htm Die Studienberatungsstelle der jeweiligen Hochschule kann Ihnen weitere Auskünfte geben.

Weitere Informationen zum Thema Berufliche Qualifikationen und Hochschulstudium: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4442


23 Wo kann man ohne Abitur studieren?

Frage

ich habe von dem Studium ohne Abitur gehört, wobei man natürlich diverse Zulassungsvorraussetzungen erfüllen muss. Ich finde auch viele informative Seiten im Netz wo genauestens beschrieben wird, in welchem Bundesland welche Richtlinien gelten. Jedoch finde ich keinerlei Adressen von Hochschulen oder Universitäten an denen dies Möglich ist. Ich komme aus der unmittelbaren Nähe von Hannover und habe mich bei den hier ansässigen Hochschulen schon im Netz erkundigt, jedoch wird diese Möglichkeit hier nicht angeboten. Die Frage ist also, wo kann ich dieses in Erfahrung bringen? Können Sie mir da in gewisser Hinsicht behilflich sein und vielleicht ein paar Tipps geben?

Antwort

Bei den Bedingungen zum Studieren ohne Abitur handelt es sich um Regelungen im Hochschulrecht der jeweiligen Bundesländer, die von den Hochschulen umgesetzt werden müssen, siehe dazu auch die Übersicht der Kultusministerkonferenz KMK: http://www.kmk.org/fileadmin/pdf/Wissenschaft/Synopse2006.pdf Synoptische Darstellung der in den Ländern bestehenden Möglichkeiten des Hochschulzugangs für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung auf der Grundlage hochschulrechtlicher Regelungen.

Vermutlich wird nicht jeder entsprechende Bewerber den gewünschten Studienplatz erhalten, entsprechende Zulassungsverfahren müssen jedoch von den Hochschulen durchgeführt werden, da es sich, wie gesagt, um landesrechtliche Regelungen handelt, die von den Hochschulen umgesetzt werden müssen. Von daher scheint es schwerlich möglich, dass ein Studium ohne Abitur "nicht angeboten" wird. Auf der Website der Universität Hannover finden Sie Informationen zum Studium ohne Abitur bzw. der diesbezüglichen Hochschulzugangsprüfung:

http://www.zsb.uni-hannover.de/web_hzb/index.htm Universität Hannover: Prüfung für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung nach beruflicher Vorbildung (Hochschulzugangsprüfung)

Auf dieser Seite finden Sie die Anschrift des zuständigen Prüfungsamtes sowie ein Verzeichnis der örtlichen Beauftragten an den jeweiligen Hochschulen http://www.zsb.uni-hannover.de/web_hzb/pdf/oeB_Verzeichnis07.pdf

Weitere Auskünfte erteilt evt. die Koordinierungsstelle für die Studienberatung in Niedersachsen http://www.studieren-in-niedersachsen.de/ohne-abitur.htm


24 Studium an der Universität mit Fachabitur

Frage

ich hätte eine Frage bezüglich einer Studienberatung. Und zwar weiß ich nicht an wen ich mich richten muss.. Ich weiß bereits was ich studieren möchte und mache dieses Jahr mein Fachabitur in Sozialwesen. Da dieser Studiengang (Theaterwissenschaften) nicht direkt für mich zugänglich ist, möchte ich gerne wissen, welche Möglichkeiten es geben würde um dieses Fach studieren zu können. Zudem würde ich gerne noch Anglistik dazunehmen. Vielleicht könnten sie mir eine Adresse nennen, an die ich mich wenden kann, damit ich mir Klarheit über meine Möglichkeiten verschaffen kann.

Antwort

Leider geben Sie nicht an, in welchem Bundesland oder an welcher Hochschule Sie Ihr Studium anstreben bzw. welcher Art der angestrebte Schulabschluss ist, so dass Ihre Frage nicht konkret beantwortet werden kann. Es wird nicht ganz deutlich, ob mit Fachabitur die Fachhochschulreife (berechtigt zum Studium an Fachhochschulen) oder die fachgebundene Hochschulreife (berechtigt zum Studium bestimmter Fächer an Universitäten) gemeint ist. Auf den folgenden Seiten der Bundesagentur für Arbeit "(Hochschul-)Rechtliche Regelungen der Bundesländer" http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1_recht.html finden Sie Informationen zur Verwendbarkeit der verschiedenen Schulabschlüsse, zu Arten der Hochschulzugangsberechtigung und zur Begabtenprüfung, in der dazugehörigen Broschüre http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/hefte/BBZ_08_Nachholen_schulischer_Abschluesse_Studieren_ohne_Abi.pdf weitere Ansprechpartner in den Bundesländern bei Schulämtern, Zeugnisanerkennungsstellen oder Kultus- und Wissenschafts-Ministerien. Bei den Bedingungen zum Studieren ohne Abitur handelt es sich um Regelungen im Hochschulrecht der jeweiligen Bundesländer, die von den Hochschulen umgesetzt werden müssen. Für konkrete Informationen müssten Sie sich am ehesten bei der Hochschule, an der Sie das Studium anstreben, informieren bzw. dort eine Studienberatung in Anspruch nehmen.


25 Pharmaziestudium ohne Abitur

Frage

ist es möglich ohne Abitur irgendwo Pharmazie zu studieren, bzw. einen Bachelor zu machen? Ich bin als PTA beschäftigt und habe kürzlich gelesen, dass es eine Möglichkeit geben sollte. Nur finde ich sehr wenig Infos darüber, haben sie da was für mich? Eine Berufs-Begleitende Ausbildung wäre natürlich ideal.

Antwort

Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 zusammengestellt. Da von Bundesland zu Bundesland und von Hochschule zu Hochschule die Zulassungsvoraussetzungen sich unterscheiden können, wenden Sie sich am besten direkt an die Hochschule, an der Sie studieren möchten, und lassen sich dort beraten.

Über die einschlägigen Hochschulführer können Sie nach Hochschulen mit Pharmazie und verwandten Studiengängen recherchieren: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=212

Beachten Sie auch, daß Pharmazie zu den Studiengängen gehört, die zentral von der ZVS vergeben werden. Informationen dazu siehe: http://www2.zvs.de/

Weiterführende Informationen zum Thema Berufliche Qualifikationen und Hochschulstudium finden Sie unter: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4442


26 Studium ohne Abitur Bayern

Frage

ich habe die Mittlere Reife und im Anschluss eine Berufsausbildung als Kaufmann für Verkehrsservice erfolgreich abgeschlossen. Daraufhinn habe ich zwei Jahre als Vollzeitkraft als Automobilkaufmann gearbeitet. Danach habe ich mich im Handel selbstständig gemacht und führe meinen Betrieb nach wie vor. Somit liegt bereits eine gewisse Berufserfahrung vor.

Nun möchte ich aber berufsbegleitend ein Studium im Sportmanagement antreten. Können Sie mir sagen welche Möglichekeite für mich bestehen um dafür zugelassen zu werden. Ich bekam zum einen Auskünfte, welche besagen, dass ich ohne Abitur keine Chance hätte und erst mein Abi oder Fachabi nachholen müsste. Desweiteren bekam ich Auskünfte, dass ich mit der Mittlerer Reife und Berufserfahrung an einer FH meinen Fachwirt machen kann und danach eine Weiterbildung im Sportmanagement, womit ich auf schnellstem Wege und ohne das Abitur nachholen zu müssen, Sportmanager werden kann.

Ergänzend möchte ich noch sagen, dass ich im Bundesland Bayern wohne.

Antwort

Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 zusammengestellt. Da von Bundesland zu Bundesland und von Hochschule zu Hochschule die Zulassungsvoraussetzungen sich unterscheiden können, wenden Sie sich am besten auch direkt an eine Hochschule, an der Sie studieren möchten, und lassen sich dort beraten.

Informationen zum Hochschulzugang in Bayern: http://www.stmwfk.bayern.de/Hochschule/Hochschulzugang.aspx

Wenn Sie zunächst das Abitur nachholen möchten, finden Sie Informationen zum Zweiten Bildungsweg in Bayern auf folgenden Seiten:

Kultusministerium Bayern: http://www.stmuk.bayern.de/km/schule/schularten/zweitbild/index.shtml

Informationen der Arbeitsagentur: http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1_3_BAY.html

Bei der Schulberatung Bayern finden Sie auch eine Übersicht zu Sonderwegen zum Studium: http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/bayern/schullaufbahnberatung/berufs_studienorientierung/index_06099.asp


27 Medizinstudium ohne Abitur

Frage

z.Zt. absolviere ich eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten. Ich entwickle mehr und mehr den Ehrgeiz, Medizin studieren zu wollen. Das Problem ist, dass ich nur einen erw. Sek. I Abschluss habe, ich also mein Abitur noch nachholen müsste. Meine Frage ist nun, ob irgendeine Möglichkeit besteht, ohne Abitur Medizin zu studieren? Gibt es da irgendetwas wie z.B. eine Begabtenförderug oder einen Tauglichkeitstest oder etwas dergleichen?

Antwort

Die Zulassung zu einem Studium ohne Abitur ist in den einzelnen Bundesländern und auch den einzelnen Hochschulen unterschiedlich geregelt. Deshalb kann ich Ihnen leider auch nur allgemeine Hinweise geben. Es ist sinnvoll, dass Sie, sobald Sie sich einen groben Überblick verschafft haben, sich direkt an die Studienberatungen der Hochschulen wenden, denn dort wird man Ihnen konkrete Informationen über die Zulassungsvoraussetzungen geben können.

Einen guten Einstieg in das Thema gibt die Seite des Bildungsservers: Berufliche Qualifikationen und Hochschulstudium (http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4442).

Auf dieser Seite finden Sie sowohl Informationen zur Hochschulzulassung (http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578) wie auch zur Anrechnung Ihrer beruflichen Qualifikationen auf ein Hochschulstudium in den verschiedenen Bundesländern: (http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4445).

Auf der Seite „DocCheck Campus“ finden Sie einen Beitrag zum Medizinstudium ohne Abi: http://campus.doccheck.com/de/artikel/datum/2006/11/27/richtungswechsel-medizin-studieren-ohne-abitur/

Informationen zum Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung finden Sie auch auf:

http://www.studis-online.de/StudInfo/hochschulzugang-quali.php und

http://www.wege-ins-studium.de/de/studiumaberwieundwas/studierenohneabitur.htm

Auf folgenden Seiten des Bildungsservers finden Sie Hochschul- und Studienführer: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=212


28 Studium mit schulischem Teil der Fachhochschulreife

Frage

ich habe den schulischen Teil der Fachhochschulreife mit erfolgreichem Abschluss der Klasse 12 am Gymnasium erhalten. Gibt es Bundesländer/Universitäten in Deutschland, die mich mit diesem Abschluss studieren lassen? Kann ich damit im Ausland studieren, speziell in Australien, USA, Thailand oder Österreich?

Antwort

Um studieren zu können, benötigen Sie neben dem schulischen auch den praktischen Teil der Fachhochschulreife. Diesen erreichen Sie in der Regel über ein einjähriges Praktikum oder eine Berufsausbildung. Zu den genauen Regelungen müssen Sie sich über die entsprechenden Verordnungen der einzelnen Bundesländer informieren. Das zuständige Schulamt wird Sie dazu beraten können: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4624

Möglich ist auch das Studieren ohne Abitur bzw. Hochschulzugangsberechtigung. Informationen dazu finden Sie auf der Seite: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4442 In der Regel erfordert dies aber berufliche Erfahrung.

Zu den Zulassungskriterien für ein Studium im Ausland müssen Sie sich bei der entsprechenden Stelle im betreffenden Land informieren. Das Enic-Naric-Net bietet eine Übersicht zu den zuständigen Stellen für die Anerkennung von Qualifikationen. http://www.enic-naric.net/index.aspx?s=n&r=ena&d=eur

Die Datenbank Anabin informiert ebenfalls über die zuständigen Stellen in der jeweiligen Länderdarstellung: http://www.anabin.de/ Bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erhalten Sie auch ein Äquivalenzbescheinigung für Ihre Qualifikation: http://www.anabin.de/faq/Aequivalenzbescheinigungen.htm

Weitere Informationen zum Auslandsstudium: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=499


29 Studium Grundschullehramt ohne Abitur

Frage

ich besuche zur Zeit die FOS 12 und werde dieses Jahr im Mai meine allgemeine Fachhochschulreife bekommen. Da unsere Schule zu wenig Lehrer hat und es diese Jahr wehr viele Bewerber gibt, können sie nicht alle aus der FOS 12 in dei FOS 13 übernehmen. Ich habe leider keine andere möglcihkeit die FOS 13 zu machen. Ich möchte sehr gerne Grundschullehrerin werden. Wie kann ich das ohne HR Studieren?

Kann ich Soziale Arbeit an der FH studieren und dann an die Uni zum Lehramt wechseln?

Antwort

Informationen zur Lehrerausbildung in den einzelnen Bundesländern oder zum Quereinstieg in den Schuldienst finden Sie über die Seite Lehrerbildung: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=816

Bei speziellen Fragen zum Referendariat, Stellenwechsel, Einstieg in den Schuldienst, Fächerkombinationen etc. wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Kultusministerium: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=580

Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578

Bezüglich des Wechsels zwischen den Hochschulen und Anrechung eine Sozialpädagogikstudiums auf ein Lehramtsstudium lassen Sie sich am besten von der Hochschule beraten, an der Sie das Lehramt studieren möchten.

Informationen zum Nachholen des Abiturs finden Sie über die Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4479 (Leider sind zur Zeit einige Angebote der Bundesagentur für Arbeit nicht erreichbar. Wir hoffen, daß die Quellen bald wieder zugänglich sind).

Vielleicht haben Sie ja auch die Möglichkeit, an eine andere Schule zu wechseln, die das fehlende Schuljahr anbietet?

Eine Alternative zum Schulbesuch zur Erlangung des Abiturs sind Fernkurse oder Weiterbildungskurse, die auf eine Nichtschülerprüfung/Externenprüfung vorbereiten. Erläuterungen und rechtliche Grundlagen zur Nichtschülerprüfung für NRW finden Sie auf der Seite http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Weiterbildung/Nichtschuelerpruefungen/index.html Verordnung über die Abiturprüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler (PO-NSchA): https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=2452&menu=1&sg=0&keyword=PO-NSchA

Anbieter zur Erlangung von Schulabschlüssen per Fernunterricht sind z.B.:

http://www.akademie-fuer-fernstudien.de/

http://www.sgd.de/

http://www.fernakademie-klett.de/der_fachbereich_schulabschluesse.php?s=0ef91ff0277394f86f011f887faccd47&o=no&counted=1

Weitere Suchmöglichkeiten nach Kursen für Schulabschlüsse bieten die Datenbank KursNet: http://infobub.arbeitsagentur.de/kurs/index.jsp das IWWB http://www.iwwb.de/ und die Zentrale für Fernunterricht: http://www.zfu.de/

Weiterbildungsportale in NRW: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3550 auch mit regionalen Kursdatenbanken


30 Ausländerbonus bei Hochschulzulassung

Frage

Ich habe zurzeit die türkische Staatsangehörigkeit und ich überlege mir im moment deutscher Staatsangehöriger zu werden. Da ich nach meinem Abi studieren möchte, wollte ich Sie fragen, ob ich als "Ausländer" einen Bonus habe? Könnten Sie mir vielleicht erklären was dieses Ausländerbonus ist. Falls so etwas gibt, hat man dies auch dann, wenn man, jetzt wie ich, die Staatsangehörigkeit wechseln möchte??

Antwort

Wenn Sie als Ausländer das Abitur in Deutschland erworben haben, gelten Sie als Bildungsinländer, siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Bildungsinl%C3%A4nder

Welche Regelungen genau damit verbunden sind, kann Ihnen die jeweilige Universität oder Hochschule sagen. Auskünfte kann Ihnen auch das zuständige Wissenschaftsministerium geben: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=328

Allgemeine Informationen zur Hochschulzulassung finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=1246

Informationen für ausländische Studierende: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=447


31 Studium ohne Abitur in Deutschland

Frage

Es geht um eine Studie von Universitäten, die Studenten mit einer Berufsausbildung haben. Ich würde gerne folgendes wissen:

1) Was sind die Zulassungsvoraussetzungen? Nehmen die Universitäten jede/n mit einer Berufsausbildung an und muss es eine bestimmte Berufsausbildung sein? Wieviele Jahre dauert die Berufsausbildung, um an der Universität zugelassen zu werden? Gibt es eine Altersbeschränkung?

2) Wie sind die Studienbedingungen? Werden die Studenten ohne Abitur, von denen mit Abitur getrennt unterrichtet? Oder gibt es erleichterte Studienbedingungen für sie? Beispielsweise, was die Anzahl der Klausuren oder die Abschlussprüfung angeht.

3) Können Sie mir vielleicht zwei Universitäten nennen, die in diesem Bereich führend sind? Oder zwei, bei denen es die meisten Studenten ohne Abitur und einer Berufsausbildung gibt.

Auch wäre ich Ihnen dankbar für Statistiken, die diese Thematik betreffen.

Antwort

Im Folgenden habe ich einige Informationsquellen zum Thema Studium ohne Abitur und Anrechnung von beruflichen Qualifikationen auf ein Studium zusammengestellt:

Unsere allgemeine Informationssammlung "Berufliche Qualifikationen und Hochschulstudium" finden Sie hier: http://www.bildungsserver.de/Berufliche-Qualifikationen-und-Hochschulstudium-4442.html

Da der Hochschulsektor weitestgehend länderrechtlich geregelt ist, gibt es keine zentrale Regelung für die Studienzulassung. Die Universitäten und Hochschulen entscheiden über die Aufnahme auf Basis des Hochschulgesetzes bzw. der Hochschulzulassungsregelungen des jeweiligen Bundeslandes. Die Regelungen der einzelnen Bundesländer finden Sie auf folgender Seite (ca. ab der Seitenmitte): Hochschulzulassung - Studieren ohne Abitur http://www.bildungsserver.de/Hochschulzulassung-Studieren-ohne-Abitur-3578.html

Weitere Informationen zur Anrechnung beruflicher Qualifikationen auf ein Hochschulstudium (dies kann auch Abiturienten mit Berufsausbildung betreffen): http://www.bildungsserver.de/Anrechnung-beruflicher-Qualifikationen-auf-ein-Hochschulstudium.-Berufliche-Aus-und-Weiterbildung-und-Hochschulausbildung-4445.html

Weitere Informationen der Hochschulrektorenkonferenz: http://www.hrk.de/themen/studium/arbeitsfelder/durchlaessigkeit/

Meist wird eine einschlägige Berufsausbildung (in der Regel drei Jahre) sowie mehrjährigen Berufserfahrung und ggf. eine Weiterqualifizierung als Meister, Techniker etc. verlangt. Die Details sind, wie gesagt, vom Bundesland abhängig. Eine Altersbeschränkung gibt es meines Wissens nicht.

Die Studienbedingungen dürften sich nicht von denen der Abiturienten unterscheiden. Zumindest habe ich noch nicht von einem Studium "light" gehört.

Bezüglich der Entwicklung des Studiums ohne Abitur bzw. mit beruflicher Qualifikation dürften folgende Quellen von Interesse sein:

Daten-Monitoring Studieren ohne Abitur http://www.studieren-ohne-abitur.de/web/artikel/Daten-Monitoring

Literatur zur Durchlässigkeit zwischen Beruf und Studium http://www.studieren-ohne-abitur.de/web/service/literatur/

Studie aus dem Jahr 2012: Studieren ohne Abitur: Monitoring der Entwicklungen in Bund, Ländern und Hochschulen http://www.che.de/downloads/CHE_AP157_Studieren_ohne_Abitur_2012.pdf


nexus-Anrechnungskompass: Recherche von Studienmöglichkeiten in denen die Anrechnung von beruflich erworbenen Kompetenzen auf den Studienverlauf möglich ist: http://www.hrk-nexus.de/material/nexus-anrechnungskompass/

Welche Hochschulen/Universitäten beim Studium ohne Abitur führend sind, kann ich nicht sagen. Aufschluß geben vielleicht die Daten im oben genannten Datenmonitor oder die Hochschulstatistiken der Länder: http://www.bildungsserver.de/Hochschulstatistiken-der-Laender-9945.html Möglicherweise sind nicht alle Daten online, daher fragen Sie am besten auch direkt bei den statistischen Ämtern nach.


32 Zahnmedizin Studium ohne Abitur

Frage

Ich habe eine Frage zum Medizinstudium für ausländische Studieninteressierte. Ich habe in der Schweiz die Berufsmatura (Fachhochschulreife) sowie eine Berufsausbildung abgeschlossen. Die Ausbildung war jedoch im Wirtschaftsbereich. Nun, besteht überhaupt die Möglichkeit mit diesen Abschlüssen einen Studienplatz in Deutschland zu bekommen (Uni Düsseldorf)? In den Naturwissenschaftlichen Fächern habe ich bereits Kenntnisse und könnte allenfalls eine Zulassungsprüfung ablegen. Wie sehen meine Chancen aus? Wo könnte ich mich näher informieren? Oder gibt es in Düsseldorf eine Beratungsstelle für solche Anfragen, wo ich Infos erhalten könnte?

Antwort

Informationen zum Medizinstudium im Düsseldorf finden Sie auf der Webseite der Universität: http://www.uni-duesseldorf.de/home/nc/studium-und-lehre-an-der-hhu/studium/alle-studiengaenge-von-a-z/studiengang-informationen/studiengaenge/medizin.html Beratung erhalten Sie beim Studierendenservice: http://www.uni-duesseldorf.de/home/studium-und-lehre-an-der-hhu/studium/studienberatung2/beratung-fuer-studierende/content-portal-ssc/portal-studierendenservice.html

Die Universität informiert auch über den Zugang ohne Abitur (in der rechten Spalte finden Sie auch eine Kontaktadresse): http://www.uni-duesseldorf.de/home/studium-und-lehre-an-der-hhu/studium/pruefungen/antragsformulare/hochschulzugang-ohne-abitur.html

Die Studienplätze in Medizin werden in Deutschland zentral über die Stiftung für Hochschulzulassung vergeben: http://www.hochschulstart.de/index.php?id=17 Dort finden Sie auch Informationen zur Bewerbung ausländischer Studieninteressierter: http://www.hochschulstart.de/index.php?id=8 Sie können sich auch bei der Stiftung beraten lassen: http://www.hochschulstart.de/index.php?id=kontakt


33 Zugang zum Studium Innenarchitektur

Frage

Ich habe einen Syrischen Schulabschluss und laut Uni Assist ist meine Hochschulzugangsberechtigung aus meinem Heimatland in Deutschland auf die Bereiche Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften und geisteswissenschaftliche Studiengänge eingeschränkt.

Jetzt wende ich mich an Ihnen, um zu fragen, was ich machen könnte, ob es eventuell Zusatzprüfung gäbe, die ich machen könnte hier in Deutschland, so dass mein Abitur auf allgemein gewechselt werden kann und ich mich für Innenarchitektur bewerben kann.

Antwort

Die Studienkollegs http://www.studienkollegs.de/index.html bieten Vorbereitungskurse an, die unterschiedliche Schwerpunkte haben und auf die Zulassung zu bestimmte Fächergruppen vorbereiten: http://www.studienkollegs.de/Studienkollegsarten.html

Für weitere Fragen finden Sie die zentrale Kontaktadresse der Studienkollegs hier: http://www.studienkollegs.de/impressum.html

Informationen zum Studienkolleg finden Sie auch bei UniAssist: https://www.uni-assist.de/studienvorbereitung.html

Die Hochschule Mainz bietet kein Studienkolleg an, aber Sie können sich mit einer erfolgreichen Feststellungsprüfung, die Sie an einem Studienkolleg in Deutschland absolviert haben, in Mainz bewerben. Erkundigen Sie sich bei Hochschule Mainz, welchen Kurs des Studienkollegs Sie benötigen, um für das Fach Innenarchitektur zugelassen zu werden.


Meine Werkzeuge