Homer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Weltliteratur
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Biographie==
 
==Biographie==
Homer lebte wahrscheinlich gegen Ende des 8. Jahrhunderts v. Chr. im ionischen Kleinasien. Schon im Altertum war über seine Person wenig bekannt, und es rankten sich zahlreiche Legenden um seine Gestalt. Lange Zeit wurde bezweifelt, ob es sich bei Homer überhaupt um eine historische Persönlichkeit handele, was aber aus heutiger Sicht wenig begründet erscheint. Homer war, wie sich aus seinem Werk ableiten lässt, hoch gebildet, entstammte wahrscheinlich der gehobenen Gesellschaftsschicht und wurde möglicherweise auf der Insel Chios, vor der Küste Kleinasiens, geboren. Auch eine Reihe anderer Orte beanspruchte bereits in der Antike, Homers Geburtsort zu sein, z.B. Smyrna und Kolophon. Schon für die Antike war Homer "der Dichter" schlechthin, der die Götter- und Menschenwelt der griechischen Frühzeit gültig gestaltet hatte, bis in die Spätantike Gegenstand des Schulunterrichts war und bei vielen Gelegenheiten als Klassiker zitiert wurde. Die Legende besagt, Homer sei im fortgeschrittenen Alter ein blinder Wandersänger gewesen. Gestorben soll er auf der Insel Íos im Ägäischen Meer sein.
+
Homer lebte wahrscheinlich gegen Ende des 8. Jahrhunderts v. Chr. im ionischen Kleinasien. Schon im Altertum war über seine Person wenig bekannt, und es rankten sich zahlreiche Legenden um seine Gestalt. Lange Zeit wurde bezweifelt, ob es sich bei Homer überhaupt um eine historische Persönlichkeit handele, was aber aus heutiger Sicht wenig begründet erscheint. Homer war, wie sich aus seinem Werk ableiten lässt, hoch gebildet, entstammte wahrscheinlich der gehobenen Gesellschaftsschicht und wurde möglicherweise auf der Insel Chios, vor der Küste Kleinasiens, geboren. Auch eine Reihe anderer Orte beanspruchte bereits in der Antike, Homers Geburtsort zu sein, z.B. Smyrna und Kolophon. Schon für die Antike war Homer "der Dichter" schlechthin, der die Götter- und Menschenwelt der griechischen Frühzeit gültig gestaltet hatte. Er war bis in die Spätantike Gegenstand des Schulunterrichts und wurde in allen Lebensumständen als Klassiker zitiert. Die Legende besagt, Homer sei im fortgeschrittenen Alter ein blinder Wandersänger gewesen. Gestorben soll er auf der Insel Íos im Ägäischen Meer sein.
  
 
Mit Homer beginnt die abendländische Literaturgeschichte. Er gilt als Verfasser der beiden ersten großen literarischen Werke des Abendlandes, der Ilias und der Odyssee, und zugleich als Begründer der abendländischen Erzähltradition. Es ist jedoch umstritten, ob beide Werke von demselben Verfasser stammen. Insbesondere die Odyssee wird verschiedenen Dichtern zugeschrieben. Die formelhafte Verwendung vieler Sprachelemente verweist auf die Nähe zur mündlichen Dichtung, so dass nicht sicher ist, ob die Werke bereits zu Homers Zeiten niedergeschrieben wurden.
 
Mit Homer beginnt die abendländische Literaturgeschichte. Er gilt als Verfasser der beiden ersten großen literarischen Werke des Abendlandes, der Ilias und der Odyssee, und zugleich als Begründer der abendländischen Erzähltradition. Es ist jedoch umstritten, ob beide Werke von demselben Verfasser stammen. Insbesondere die Odyssee wird verschiedenen Dichtern zugeschrieben. Die formelhafte Verwendung vieler Sprachelemente verweist auf die Nähe zur mündlichen Dichtung, so dass nicht sicher ist, ob die Werke bereits zu Homers Zeiten niedergeschrieben wurden.

Version vom 8. März 2007, 20:10 Uhr

(8. Jahrhundert v. Chr.)

1 Biographie

Homer lebte wahrscheinlich gegen Ende des 8. Jahrhunderts v. Chr. im ionischen Kleinasien. Schon im Altertum war über seine Person wenig bekannt, und es rankten sich zahlreiche Legenden um seine Gestalt. Lange Zeit wurde bezweifelt, ob es sich bei Homer überhaupt um eine historische Persönlichkeit handele, was aber aus heutiger Sicht wenig begründet erscheint. Homer war, wie sich aus seinem Werk ableiten lässt, hoch gebildet, entstammte wahrscheinlich der gehobenen Gesellschaftsschicht und wurde möglicherweise auf der Insel Chios, vor der Küste Kleinasiens, geboren. Auch eine Reihe anderer Orte beanspruchte bereits in der Antike, Homers Geburtsort zu sein, z.B. Smyrna und Kolophon. Schon für die Antike war Homer "der Dichter" schlechthin, der die Götter- und Menschenwelt der griechischen Frühzeit gültig gestaltet hatte. Er war bis in die Spätantike Gegenstand des Schulunterrichts und wurde in allen Lebensumständen als Klassiker zitiert. Die Legende besagt, Homer sei im fortgeschrittenen Alter ein blinder Wandersänger gewesen. Gestorben soll er auf der Insel Íos im Ägäischen Meer sein.

Mit Homer beginnt die abendländische Literaturgeschichte. Er gilt als Verfasser der beiden ersten großen literarischen Werke des Abendlandes, der Ilias und der Odyssee, und zugleich als Begründer der abendländischen Erzähltradition. Es ist jedoch umstritten, ob beide Werke von demselben Verfasser stammen. Insbesondere die Odyssee wird verschiedenen Dichtern zugeschrieben. Die formelhafte Verwendung vieler Sprachelemente verweist auf die Nähe zur mündlichen Dichtung, so dass nicht sicher ist, ob die Werke bereits zu Homers Zeiten niedergeschrieben wurden.

2 Werke

  • Ilias (um 730 v.Chr.)
  • Odyssee (um 700 v.Chr.)

3 Literatur

  • Gustav Adolf Seeck: Homer. Eine Einführung, Stuttgart 2004
  • Thomas Paulsen: Geschichte der griechischen Literatur, Stuttgart 2004

4 Weblinks

Homer Linksammlung auf dem Hamburger Bildungsserver

Meine Werkzeuge