Diskussion:Kohlendioxid-Konzentration

Aus Klimawandel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fußnote - Abgrenzung resp. Definition der Begriffe Gehalt + Konzentration

Hallo Sandra,
ich bitte darum, Diskussionsbeiträge nicht in die Anmerkungen der "Einzelnachweise" zu setzen. Dafür sind diese Diskussionsseiten da.

Im übrigen halte ich den Gebrauch der Formulierung "Kohlendioxid-Konzentration" weiterhin für angebracht. In der Klimaforschung ist das ein gängiger Begriff, der durchgängig auch in den IPCC-Berichten verwendet wird, z.B. in IPCC 2007, WGI, Chapter 2, ebenso in den deutschsprachigen Übersetzungen. Vielleicht sollte man sich hier einfach an Wittgenstein halten: "Die Bedeutung eines Wortes ist sein Gebrauch in der Sprache." (Philosophische Untersuchungen, § 43)
Dieter Kasang, 1.11.2010, 18:10

Servus Dieter,
es handelt sich NICHT um einen Diskussionsbeitrag, sondern vielmehr um eine - sowohl unter naturwissenschaftlichen als auch unter linguistischen (vgl. hierzu auch: "Begrifflichkeit") Aspekten sachlich und fachlich gebotene (!) - Klarstellung. Darüber hinaus sollte ein weiterer Gesichtspunkt bedacht werden: Es ist auch aus pädagogischen Gründen nicht ratsam, jene "Schludigkeit" (im Sinne von: unpräziser Ausdrucksweise), die in der Umgangssprache durchaus erlaubt sein mag, kommentarlos in Texte eines Bildungswikis zu übernehmen, das - primär - im schulischen Kontext genutzt wird. (Nicht nur Chemie-Lehrer usw., sondern insbesondere die Schüler dürften eine entspechende Klarstellung als "nützlich/hilfreich" zur Kenntnis nehmen. - Die von Dir genannten Publikationen des IPCC wurden bekanntlich für "die breite Öffentlichkeit" sprachlich "aufbereitet", weshalb man mit Blick auf den Kreis der Adressaten offenbar ganz bewusst jenen - aus fachlicher Sicht: unzutreffenden - Oberbegriff "Konzentration" gewählt hat.)
Bzgl. der hier ganz offenkundig bestehenden Meinungsverschiedenheiten mache ich Dir folgenden Kompromiss-Vorschlag: mail doch bitte - beispielsweise - Elmar Uherek (Max Planck Institute for Chemistry, Mainz = Autor der Seite Verteilung & Konzentration (1) in der ESPERE Klimaenzyklopädie) sowie Klaus-Peter Rueß (Institut für Analytische Chemie, Uni Regensburg) an und bitte diese beiden Herren um eine Stellungnahme, ob sie in dieser Angelegenheit Deine o.a. Meinung ("Die Bedeutung eines Wortes ist sein Gebrauch in der Sprache.") teilen oder aber ob diese beiden Herren die von mir (bedauerlicherweise NUR als Fußnote) in den Artikel eingebrachte Klarstellung präferieren.
Ich könnte mir zudem vorstellen, dass durch eine derartige Anfrage das Interesse jener um fachliche Beratung gebetenen Personen am Bildungswiki "Klimawandel" geweckt wird, und ich hoffe darauf, dass dies vielleicht sogar dazu führt (was m. E. ein schöner Nebeneffekt wäre), dass jene Personen sich für eine Mitarbeit im Klimawiki entscheiden.
Herzliche Grüße:. --Sandra Burger 19:04, 1. Nov. 2010 (UTC)
Vielleicht könnten die beiden Herren ja erst einmal den IPCC und zahlreiche Klimaforscher davon überzeugen, dass sie einen falschen Begriff benutzen. Dann ziehe ich gerne nach. Die IPCC-Grundwerke (von mir oben zitiert) werden nicht für die breite Öffentlichkeit aufbereitet, sondern verstehen sich als Forschungsberichte für die Fachwelt. Für die breite Öffentlichkeit sind die Summaries for Policymakers gedacht. Und nebenbei: Bei Elmar Uherek wird deine Hoffnung auf den schönen Nebeneffekt sicher nicht fruchten.
Beste Grüße: Dieter Kasang 2.11.2010, 20:23
Salü Dieter,
an anderer Stelle ist zu einem gleichartigen Problem folgendes Statement hier im Klimawiki zu lesen (vgl. Klima_und_Wetter):
[...] In der alltäglichen Rede wird oft kein scharfer Unterschied zwischen "Klima" und "Wetter" gemacht. Beide Begriffe klar zu unterscheiden ist aber für das Verständnis des Klimasystems unerlässlich. [...]
Ich verstehe - offen gesagt - absolut nicht, warum bezgl. des hier zur Diskussion stehenden Sachverhalts ANDERE Maßstäbe gelten sollen.
Liebe Grüße:. --Sandra Burger 22:14, 2. Nov. 2010 (UTC)
By the way: die nachstehend verlinkten Wikipedia-Artikel zeigen (vgl. Navigation/Tool: "In anderen Sprachen" resp. "Languages"), dass es - anscheinend - Probleme bereitet, für die deutsche Vokabel "Gehaltsangabe" ein englisches Pendant zu finden:
  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Gehaltsangabe => KEIN Interwiki (!)
  2. http://de.wikipedia.org/wiki/Konzentration_(Chemie)
  3. http://en.wikipedia.org/wiki/Concentration
Was ich damit sagen will:
Es geht (mir) absolut NICHT darum, Kritik zu üben am IPCC. - Vielmehr ist fraglich, ob - ganz allgemein - bei der Übersetzung englisch-sprachiger (Fach-)Literatur dort verwendete Begriffe 1:1 (soll heißen: "wörtlich") in die deutsche Sprache übertragen werden dürfen. - Mit dieser Frage beschäftigt sich die ÜK; vgl. dazu beispielsweise
(Hier ein Beispiel; Übersetzung der Vokabel "Gehalt": Abstract: de vs. en)
--Sandra Burger 23:13, 2. Nov. 2010 (UTC)

Hallo Dieter,
wie - beispielsweise - dem folgenden Online-Wörterbuch zu entnehmen ist, kann die englische Vokabel concentration [tech.] wie folgt in die deutsche Sprache übersetzt werden:

  1. der Gehalt
  2. die Konzentration
    • [...] Weitere Treffer: [...] concentration of atmospheric carbon dioxide [meteo.] = Kohlendioxidgehalt der Luft

Insofern ist es ausgesprochen schade (und nach meinem Dafürhalten darüber hinaus auch wenig hilfreich für die mit diesem Bildungswiki Klimawandel vorrangig angesprochene Zielgruppe der Schüler und Lehrkräfte), wenn ein entsprechender - für das Verständnis des hier in Rede stehenden Sachverhalts wichtiger - klarstellender Hinweis fehlt (bzw. von Dir gelöscht wird; vgl. diff), dass nämlich die (englische) Vokabel concentration im vorliegenden Kontext - eigentlich (!) - zu "lesen" resp. zu übersetzen ist mit dem - zutreffenden - (deutschen) Oberbegriff "Gehalt". Besten Gruß:. --Sandra Burger 14:13, 30. Nov. 2010 (UTC)

Meine Werkzeuge