Hochschulzugang (ohne Abitur)

Aus Infoboerse
Version vom 5. Juni 2007, 13:11 Uhr von 194.95.140.4 (Diskussion)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Fernstudium Werkstofftechnik ohne Abitur

Frage

eine frage zu hochschulzulassung. ich habe keine abitur, dafür eine lehre zum industriemechaniker und 13jahre berufserfahrung im bereich wäremebhandlung, werkstoffkunde + eine weiterbildung zum industriemeister metall. nun möchte ich in einem fernstudium werkstofftechnik studieren an einer uni da es leider an einer fh nicht angeboten wird. ist das möglich?

Antwort

Informationen zum Thema Studieren ohne Abitur finden Sie auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578

Am besten erkundigen Sie sich bezüglich der genauen Regelungen direkt bei der Studienberatung der jeweiligen Hochschule.

Zur Suche nach Fernstudienangeboten finden Sie Studien- und Hochschulführer auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=212 sowie Virtuelle Hochschulangebote und Informationen zum Fernstudium über die Seiten http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=214 und http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=213


2 Studienmöglichkeit mit Ausbildung Einzelhandelskaufmann

Frage

Hallo ich möchte mich gerne über Möglichkeiten eines Studiums informieren. Ich bin 27Jahre alt, habe eine abgeschlossene Ausbildung als Einzelhandelskaufmann und mehr als 2Jahre Berufserfahrung. Ich komme aus Mainz. Welche Studiengänge kann ich mit diesen Vorrausetzungen belegen?

Antwort

Falls Sie kein Abitur besitzen, finden Sie Informationen zu den Studienmöglichkeiten auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 Informationen zu Rheinland-Pfalz: http://www.mbwjk.rlp.de/no_cache/wissenschaft/studieren-ohne-hochschulzugangs-berechtigung.html?sword_list%5B0%5D=studieren&sword_list%5B1%5D=ohne&sword_list%5B2%5D=abitur

Bezüglich der Hochschulzulassung kann Sie auch die Studienberatungsstelle der jeweiligen Hochschule beraten.

Mit Abitur steht Ihnen prinzipiell jede Fachrichtung offen. Allgemeine Informationen zum Studium sowie Studienführer finden Sie unter: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=117


3 Studienmöglichkeit mit Realschulabschluß

Frage

ich habe eine frage dir mir noch beantwortet hat und zwar geht es um Studium.ich habe hier inDeutschland einen Realschulabschluss gemacht und möchte auch Studieren aber da es ohne Abi nicht geht weiß ich nicht wie ich da hin kommen kannn??wie könnte ich jetzt eigentlich Studium anfangen was muss ich genau dafür tun??

Antwort

Um in Deutschland studieren zu können benötigen Sie in der Regel entweder die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife (Abitur). Beide Abschlüsse können Sie neben dem Gymnasium auch über berufliche Schulen erlangen. Zu den Möglichkeiten und Schulformen in Ihrem Bundesland kann Sie auch Ihre örtliche Arbeitsagentur beraten.

Einen Überlick über die Bildungswege in Deutschland bietet auch die Seite http://infobub.arbeitsagentur.de/bbz/modul1/modul_1.html

Es besteht auch die Möglichkeit, ohne Abitur zu studieren. Dazu benötigen Sie allerdings eine abgeschlossene Berufsausbildung und meist auch Berufserfahrung. Die Regelungen zur Zulassung sind in den Bundesländern unterschiedlich, Informationen dazu haben wir auf der Seite http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578 zusammengestellt.


4 Fachhochschulstudium mit schulischen Teil der Fachhochschulreife und Ausbildung

Frage

ich besitze den schulischen Teil der Fachhochschulreife und habe nun eine zweieinhalbjährige Ausbildung zum Sport-und Gymnastiklehrer abgeschlossen (Sportschule Kiedaisch Stuttgart-Degerloch).

Würde jetzt gerne wissen,ob ich nun die Möglichkeit habe an einer Fachhochschule zu studieren.

Antwort

Informationen zur Erlangung der Fachhochschulfreife in Baden-Württemberg finden Sie auf der Seite http://www.leu.bw.schule.de/bild/schul_ab-FHSR.html

Verordnungen zu Schulabschlüssen finden Sie zusammengestellt unter: http://www.leu.bw.schule.de/bild/SchulabVO.html

Ansprechpartner bei Fragen zum Schulsystem finden Sie unter http://www.leu.bw.schule.de/bild/fragen.html Das zuständige Schulamt wird Ihnen zur Frage der Anerkennung der Fachhochschulreife und damit verbundenen Studienberechtigung Auskunft geben können.


5 Studium ohne Abitur mit nachgewiesener Hochbegabung, finanzieller Förderbedarf

Frage

ich wende mich an sie in der Bitte beratenden Beistand zu finden. Ich bin nun schon leider 36 Jahre alt aber meine Eltern (Gastarbeiter aus der Türkei) haben womöglich meine Begabung, die ich mit grosser Sicherheit als Kind und Jugendliche hatte nicht erkannt. Ich habe erst vor kurzem an einem IST 2000 R unter Psychologischer Aufsicht teil genommen und ein erfreuliches Ergebniss erzielt. Laut Aussage der ausrichtenden Psychologen bin ich überdurchschnittlich Intelligent bis hochbegabt. Wenn man angeblich meinen Test auswerten würde, käme ich auf einen IQ von 130. Damit solle ich zu den überdurchschnittlich begabten bis hochbegabten 2% in Deutschland zählen. Nun sende ich Ihnen einfach mal die SW Werte, bei Verbal 117, bei Numeral 110 und bei Figural 120, Gesamt bei RW 133 und bei SW 119. Vielleicht können sie schon etwas damit anfangen. Nun, in der Schule war ich immer sehr faul aber trotz allem habe ich eigentlich immer sehr gute Arbeiten geschrieben. Ich war auf dem Gymnasium aber wie das nunmal ist bei uns Türkinen, wir müssen die Schule abbrechen, wenn wir heiraten. Also habe ich leider nur mein Fachabi, mit 2,4 erreicht, denn ich hatte sofort 1 Kind und war durch meine 2. Schwangerschaft eh schon oft nicht in der Lage am Unterricht teil zu nehmen. Ich hatte aber bei Physik Leistung 14 Punkte, also eine 1. Mathe und Physik hat mich schon immer fasziniert und fiel mir sehr leicht. Nun liegt es schon so lange zurück, dass ich die Schule besucht hatte aber ich möchte so gerne doch studieren, wenn das Ergebniss stimmt und ich nachwievor nicht gerade im Durchschnitt liege. Ich würde mich so gerne bei einer Technichen Uni bewerben habe aber 1. kein allg. Abitur und 2. keine abgeschlossene Ausbildung. Ich habe auch kein Geld. Könnte mir ein Studium also nicht leisten aber ich bin mir sicher, dass ich sehr gut abschneiden würde, ich lerne schnell. Kann mir denn niemand helfen? Gibt es nicht die Möglichkeit über eine Ausnahmegenehmigung doch zu studieren? Oder wie wäre es mit einer Fachhochschule? Ich habe nicht mal so viel Geld, um mit dem Zug zu umliegenden Fachhochschulen oder Universitäten zu fahren und mich persönlich beraten zu lassen. Ich würde dort nach Ausnahmen anfragen. Ausserdem brauche ich eine Auswertung des Testes, wenn das etwas Hilft, wo bekomme ich die und was kostet das? Ich habe so viele Fragen und weis wirklich nicht, wer mir all diese beantworten kann. An wen kann ich mich wenden? Wer kann mir mit Rat und Tat zur Seite stehen?

Antwort

auf folgender Seite des deutschen Bildungsservers können Sie sich über die Möglichkeiten informieren, die es gibt, ohne Abitur zu studieren. Da es in den einzelnen Bundesländern verschiedene Regelungen gibt, sollten Sie sich unter den Links für die einzelnen Bundesländer genauer informieren. http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3578

Über das Thema Studienfinanzierung können Sie sich von dieser Seite aus informieren, in dem Sie sich über die relevanten Links „durchklicken“: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=425

Über die verschiedensten Belange von Studierenden (z.B. Beratungsstellen) können Sie sich über folgende Seite informieren: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4481

Bezüglich des Themas Hochbegabung und Intelligenztests finden sich Informationen über diesen Link: http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=30190


Meine Werkzeuge