Diskussion:Nicht direkt bildungsrelevante Anfragen

Aus Infoboerse
Wechseln zu: Navigation, Suche

gefordertes Unterrichtsmaterial Gedanken zu Bildung und Pisa-Studie

Frage

Guten Tag

Nicht nur, daß der heutige Deutschunterricht in meinen Augen eine Verhohnepipelung der Deutschen Sprache und unseres Kulturgutes darstellt, mußte ich nun auch im Bereich Mathematik feststellen, daß dort wider besseren Fachwissens Dinge als Unterrichtsmittel gefordert werden, die entgegen jeder Definition stehen.

Ich bin auf der Suche nach Schulheften mit rautierten Blättern. Keines der im Handel unter dieser Bezeichnung erhältlichen Blätter verfügt über ein Rautenmuster, obwohl es so angeboten wird. Es sind zwar Blätter mit quadratischen und rechteckigen Feldern vorhanden, aber kein einziges mit Rauten. Können Sie mir da weiterhelfen und mir dies vernünftig erklären?

Eine Raute ist eine geometrische Form und folgendermaßen, eindeutig definiert:

Raute ein auf der Spitze stehendes in Unterscheidung zu den auf der Kante liegendes Viereck mit 4 Seiten gleicher Länge - auch Rhombus genannt. Ein auf der Spitze stehendes Viereck mit unterschiedlichen Kantenlängen wäre dann ein Rhomboid.

Selbst wenn ich das sog. Rautezeichen, was auch der Definition nach falsch ist (da es sich um 2 waagerecht verlaufende Parallelen handelt, die von zwei Parallelen in einem Winkel ungleich 90° geschnitten werden). Leider entspricht keines der angebotenen Blätter dieser Definition. Muß ich mir derartige Blätter selbst erstellen und drucken oder ist die Definition der angebotenen Handelsware falsch?

Sollten wir nicht langsam dazu übergehen, unsere Muttersprache vernünftig zu lehren, damit den Kindern und Jugendlichen eine Basis geschaffen wird, die sie dazu befähigt, Ihre Muttersprache in Wort und Schrift richtig anzuwenden. Wenn ich dann aber mitbekomme, daß unseren Kindern wider besseren Wissens ihre Sprache falsch gelehrt wird, läßt mich dies vermuten, daß die Pisa-Studie noch positiv geschönt wurde. Auf mangelnden Unterricht in den Naturwissenschaften, sowie die völlig weltfremde Wertschätzung der französischen Sprache in den südwestlischen Regionen als Hauptfach möchte ich garnicht weiter eingehen. Auch der pädagogisch akzeptierte Einfluß anderer Fremdsprachen in den schulischen Alltag ist mir ein Rätsel.

MfG

M. Wusterhausen

Antworten gern unter: Michael.Wusterhausen@gmx.de

Antwort

Bitte tragen Sie hier Ihre Antwort ein.

Meine Werkzeuge