Wetter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klimawandel
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(18 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Bild:Wetterstation.jpg|thumb|480px|Professionelle Wetterstation (Universität Lüttich)]]
 
Als '''Wetter''' (v. althochdeutsch ''wetar'' = Wind, Wehen) bezeichnet man den Zustand der Atmosphäre über einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit z.B. hier und jetzt. Das Wetter ist in Raum und Zeit höchst variabel.  
 
Als '''Wetter''' (v. althochdeutsch ''wetar'' = Wind, Wehen) bezeichnet man den Zustand der Atmosphäre über einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit z.B. hier und jetzt. Das Wetter ist in Raum und Zeit höchst variabel.  
  
Die [[Meteorologie]] klassifiziert das ''örtliche Wetter'' einer bestimmten Zeit anhand der verschiedenen Phänomene in der Troposphäre, dem unteren Teil der Atmosphäre. Den Verlauf des Wetters bestimmt die von Sonnenstrahlung und regionaler Energiebilanz geprägte atmosphärische Zirkulation.
+
== Begriffliche Abgrenzung ==
 +
Das Wetter charakterisiert den Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort und zu einem bestimmten Zeitpunkt. Kennzeichnend sind die meteorologischen Elemente Strahlung, [[Luftdruck]], [[Lufttemperatur]], Luftfeuchte und Wind, sowie die daraus ableitbaren Elemente [[Wolken|Bewölkung]], [[Niederschlag]], Sichtweite etc. Das Wetter ist das augenblickliche Bild eines Vorganges (Wettergeschehen), das sich hauptsächlich in der Troposphäre, der untersten Atmosphärenschicht, abspielt. Es kann sich – im Gegensatz zur Wetterlage und Witterung – mehrmals täglich ändern.
  
Im strengen physikalischen Sinne ist das ''Wetter'' ein bestimmter Zustand an einem bestimmten Ort auf der Erdoberfläche, den die Größen Gasdruck, Gasdichte und Gasgemisch vollständig bestimmen. Ein „''Wetter''“ kann in einem Labor ebenso stattfinden wie über einem Kontinent, ohne dass die Definition von „Wetter“ verändert wird.
+
* ''Witterung'': Zustand der Atmosphäre über einem bestimmten Ort charakteristisch für ein kürzeres Zeitintervall von z.B. einigen Tagen, einer Woche, einem Monat bis zu einer Jahreszeit.
 
+
* ''Wetterlage'': Zustand der Atmosphäre über einem größeren Gebiet (z.B. Mitteleuropa) in einem kürzeren Zeitintervall von meist nur wenigen Tagen. In diesem Sinne spricht man von einer [[Großwetterlagen|Großwetterlage]], die z.B., diktiert von einem umfangreichen [[Hochdruckgebiet]] über Skandinavien, in Mitteleuropa in einer bestimmten Woche geherrscht hat.
== Begriffliche Abgrenzung ==
+
* ''Wetterumschwung'': Eine – verhältnismäßig rasche und plötzliche – Änderung der Wetterlage in einem bestimmten Gebiet und zu einem bestimmten Zeitpunkt.
Das Wetter charakterisiert den Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort und zu einem bestimmten Zeitpunkt. Kennzeichnend sind die meteorologischen Elemente Strahlung, Luftdruck, Lufttemperatur, Luftfeuchte und Wind, sowie die daraus ableitbaren Elemente Bewölkung, Niederschlag, Sichtweite etc. Das Wetter ist das augenblickliche Bild eines Vorganges (Wettergeschehen), das sich hauptsächlich in der Troposphäre abspielt. Es kann sich – im Gegensatz zur Wetterlage und Witterung – mehrmals täglich ändern.
 
* ''Wetterlage'': Zustand der Atmosphäre in einem größeren Gebiet und zu einem bestimmten Zeitpunkt, geprägt von Hoch- und Tiefdruckgebieten. Das  ändert sich  von Tag zu Tag mehr oder weniger stark.
 
* ''Witterung'': Das Wetter an einem Ort über einen Zeitraum mehrerer Tage oder Wochen betrachtet.
 
* Ein  ''Wetterumschwung'' ist eine – verhältnismäßig rasche und plötzliche – Änderung der Wetterlage in einem bestimmten Gebiet und zu einem bestimmten Zeitpunkt.
 
Das Wetter ist ein kurzzeitiges Zusammenwirken von Temperatur, Niederschlag, Bewölkung, Wind und Luftdruck.
 
  
 
== Vorhersage des Wetters ==
 
== Vorhersage des Wetters ==
 
Ausgehend vom durch großflächige Messungen erfassten Wetter und damit dem Zustand der Atmosphäre werden in der Meteorologie Wettermodelle genutzt, um die weitere Entwicklung des Wetters zu prognostizieren. Davon abgesehen ist es jedoch auch möglich, auf lokaler Ebene und mit vergleichsweise wenig Hilfsmitteln gute Vorhersagen zu geben, wozu jedoch auch mehr oder weniger umfangreiche Kenntnisse notwendig sind.
 
Ausgehend vom durch großflächige Messungen erfassten Wetter und damit dem Zustand der Atmosphäre werden in der Meteorologie Wettermodelle genutzt, um die weitere Entwicklung des Wetters zu prognostizieren. Davon abgesehen ist es jedoch auch möglich, auf lokaler Ebene und mit vergleichsweise wenig Hilfsmitteln gute Vorhersagen zu geben, wozu jedoch auch mehr oder weniger umfangreiche Kenntnisse notwendig sind.
 
== Siehe auch ==
 
* [[Klima und Wetter]]
 
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
  
 
* [http://www.wolken-online.de Wolken und Ihre Wetterbedeutungen]
 
* [http://www.wolken-online.de Wolken und Ihre Wetterbedeutungen]
* [http://www.earthstation.de EarthStation.de] - Umfangreiche Datenbank für Umwelt- und Naturkatastrophen
 
 
* [http://www.top-wetter.de/themen/overview.htm Ein Wetterkurs]
 
* [http://www.top-wetter.de/themen/overview.htm Ein Wetterkurs]
 
* [http://www.fz-juelich.de/gs/meteo/ Die Wetter- und Klimastation des Forschungszentrums Jülich], die Teil des Messnetzes des [http://www.dwd.de Deutschen Wetterdienstes] ist, mit aktuellen [http://www.fz-juelich.de/gs/meteo/metmess1de/ Messwerten und der Wetterentwicklung der letzten 24 Stunden].
 
* [http://www.fz-juelich.de/gs/meteo/ Die Wetter- und Klimastation des Forschungszentrums Jülich], die Teil des Messnetzes des [http://www.dwd.de Deutschen Wetterdienstes] ist, mit aktuellen [http://www.fz-juelich.de/gs/meteo/metmess1de/ Messwerten und der Wetterentwicklung der letzten 24 Stunden].
 
* [http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fskldwd.html Wetter-Chronik]
 
* [http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fskldwd.html Wetter-Chronik]
  
 +
== Lizenzhinweis ==
 +
{{CC-Lizenz}}
 +
{{Kontakt}}
  
[[Kategorie:Meteorologie]]
+
{{#set:
 
+
Teil von=Meteorologie
 +
|Teil von=Synoptik
 +
|Einfach=Wetter (einfach)
 +
|Teil von=Klima und Wetter
 +
|Unterrichtsmaterial=[http://www.educ.ethz.ch/unt/um/geo/km/wetter/index Wetter (Werkstatt)] umfangreiche Materialien mit Aufgabenstellungen zu zahlreichen Wetter-Themen
 +
}}
 +
<metakeywords>DBS-Wiki-KW, Meteorologie, Synoptik, Wetter, Klima</metakeywords>
  
{{Vorlage:Lizenzhinweis}}
+
[[Kategorie:Grundbegriffe]]

Aktuelle Version vom 16. Oktober 2014, 21:06 Uhr

Professionelle Wetterstation (Universität Lüttich)

Als Wetter (v. althochdeutsch wetar = Wind, Wehen) bezeichnet man den Zustand der Atmosphäre über einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit z.B. hier und jetzt. Das Wetter ist in Raum und Zeit höchst variabel.

1 Begriffliche Abgrenzung

Das Wetter charakterisiert den Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort und zu einem bestimmten Zeitpunkt. Kennzeichnend sind die meteorologischen Elemente Strahlung, Luftdruck, Lufttemperatur, Luftfeuchte und Wind, sowie die daraus ableitbaren Elemente Bewölkung, Niederschlag, Sichtweite etc. Das Wetter ist das augenblickliche Bild eines Vorganges (Wettergeschehen), das sich hauptsächlich in der Troposphäre, der untersten Atmosphärenschicht, abspielt. Es kann sich – im Gegensatz zur Wetterlage und Witterung – mehrmals täglich ändern.

  • Witterung: Zustand der Atmosphäre über einem bestimmten Ort charakteristisch für ein kürzeres Zeitintervall von z.B. einigen Tagen, einer Woche, einem Monat bis zu einer Jahreszeit.
  • Wetterlage: Zustand der Atmosphäre über einem größeren Gebiet (z.B. Mitteleuropa) in einem kürzeren Zeitintervall von meist nur wenigen Tagen. In diesem Sinne spricht man von einer Großwetterlage, die z.B., diktiert von einem umfangreichen Hochdruckgebiet über Skandinavien, in Mitteleuropa in einer bestimmten Woche geherrscht hat.
  • Wetterumschwung: Eine – verhältnismäßig rasche und plötzliche – Änderung der Wetterlage in einem bestimmten Gebiet und zu einem bestimmten Zeitpunkt.

2 Vorhersage des Wetters

Ausgehend vom durch großflächige Messungen erfassten Wetter und damit dem Zustand der Atmosphäre werden in der Meteorologie Wettermodelle genutzt, um die weitere Entwicklung des Wetters zu prognostizieren. Davon abgesehen ist es jedoch auch möglich, auf lokaler Ebene und mit vergleichsweise wenig Hilfsmitteln gute Vorhersagen zu geben, wozu jedoch auch mehr oder weniger umfangreiche Kenntnisse notwendig sind.

3 Weblinks

4 Lizenzhinweis

Dieser Artikel ist ein Originalartikel des Klima-Wiki und steht unter der Creative Commons Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland. Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können in einigen Fällen durch Anklicken dieser Mediendateien abgerufen werden und sind andernfalls über Dieter Kasang zu erfragen. CC-by-sa.png
Kontakt: Dieter Kasang


… weitere Daten zur Seite „Wetter
Wetter (Werkstatt) umfangreiche Materialien mit Aufgabenstellungen zu zahlreichen Wetter-Themen +
Meine Werkzeuge