Termitenhügel in der Savanne

Aus Weltliteratur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Termitenhügel in der Savanne (Anthills of the Savannah) ist ein 1987 erschienener Roman des nigerianischen Autors Chinua Achebe.


In seinem Roman “Ein Mann des Volkes“ (A Man of the People, 1966) nimmt Achebe hellseherisch die Entwicklungen und Ereignisse, die zum Militärputsch und Ende der I. Republik 1966 führten, vorweg. Dann allerdings dauert es 21 Jahre, bevor er den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Niedergang Nigeria in seinem letzten Roman “Termitenhügel in der Savanne“ literarisch verarbeitet. Diesem politisch durchwirkten Roman war das erneute Scheitern des Demokratieprojektes der II. Republik (1979-83) und die Rückkehr der Militärs an die Macht vorausgegangen. Der aktuelle Bezug zu Nigeria, aber auch zu anderen Militärdiktaturen Afrikas, zieht sich durch dieses Werk. Drei ehemalige Freunde, die ihre Tertiärausbildung in Großbritannien erhalten hatten, finden sich eines Tages als die tragenden Säulen eines Militärregimes wieder. Der Militär Sam ist Staatschef, Christopher Oriko Informationsminister und Ikem Osodi leitender Redakteur der Regierungszeitung. Die extrem unterschiedlichen Charaktere und ihre gegensätzlichen politischen Ansichten zu Macht, Herrschaft, Loyalität und Demokratie führen angesichts desolater gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Zustände im fiktiven Staat Kangan zu unauflöslichen Widersprüchen, an denen letztlich alle drei Hauptfiguren scheitern. Ikem wird entlassen und nach einer regierungskritischen Rede vor Studenten wegen angeblichen Hochverrates von Soldaten verhaftet und erschossen. Der Mord wird jedoch offiziell als Unfall dargestellt. Christopher befürchtet ein ähnliches Schicksal wie Ikem und taucht unter, was ihn nun auch zum Hochverräter stempelt. Kurz darauf wird Sam gestürzt, und das Volk feiert den Sturz des Diktators auf den Straßen. Christopher erfährt an der Grenze zur Provinz Abazon vom Putsch, wo die Menschen bereits stark alkoholisiert das Ereignis auf ihre Weise begehen. Die Polizisten an der Straßensperre hatten einen für die Regierung bestimmten Biertransport konfisziert, und jeder bedient sich nun. Als Christopher inmitten des Chaos einen betrunkenen bewaffneten Polizisten daran hindern will, ein Schulmädchen zu vergewaltigen, wird er erschossen


Dieser Artikel ist ein Originalartikel des Weltliteratur-Wiki und steht unter der Creative Commons Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland. Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. CC-by-sa.png

Meine Werkzeuge