Binnendifferenzierung

Aus BildungsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Binnendifferenzierung (auch Innere Differenzierung) bedeutet im Gegensatz zur Äußeren Differenzierung die individuelle Förderung einzelner Lernender innerhalb der bestehenden Lerngruppe. In der Schule kann dies beispielsweise durch Projektarbeiten oder ein vielfältiges Themenangebot geschehen. Eine weitere Möglichkeit der Inneren Differenzierung stellt der Wochenplanunterricht dar, der vor allem in der Grundschule weite Verbreitung gefunden hat.

Bei der Binnendifferenzierung kommen alle planerischen und methodischen Maßnahmen von Lehrerinnen und Lehrern zum Tragen, die die individuellen Unterschiede der Schüler einer Lerngruppe dahingehend ausgleichen sollen, dass möglichst alle einen ihnen gemäßen Weg zur Erreichung der Lernziele finden. Binnendifferenzierende Maßnahmen können sich dabei sowohl auf die Zugänge zum Lerninhalt (wie beispielsweise beim Werkstattunterricht), auf die Qualität oder die Quantität der Lernaufgaben oder auf die Medien beziehen.

Sehe auch: Integrative Pädagogik, Inklusion (Pädagogik)

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Binnendifferenzierung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Die Liste der Autoren findet sich in der Versionsgeschichte des hier vorliegenden Artikels.

Meine Werkzeuge